Alles über Parodontologie und die Nebenwirkungen einer Parodontitis

Wir möchten in den folgenden Artikeln näher auf die Parodontologie und das Verfahren der Implantologie eingehen, um Ihnen ein besseres Verständnis zu ermöglichen, was genau einen ästhetischen Zahnersatz einschließt. Dabei möchten wir alle möglichen Risiken und Nebenwirkungen behandeln und ausgrenzen.

Was ist eigentlich die Parodontologie?

Bei der Parodontologie geht es um die Gesunderhaltung Ihres Zahnhalteapparats. Entzündungen der Gingiva (Zahnfleisch) führen zu einem Verlust der knöchernen Fassung der Zähne und schlimmstenfalls zu Zahnverlust. Falsche Ernährung, verschiedene Noxen (v. a. Tabakkonsum) und/oder unzureichende, oder falsche Mundhygiene begünstigen chronische und akute Entzündungen Ihres Zahnfleischs und Knochenabbau.

Parodontitis – die unauffällige Volkskrankheit

Bei starken Zahnschmerzen kommen Patienten schnell in die Zahnarztpraxis, doch was ist, wenn Sie gar nicht wissen, dass Ihre Zähne krank sind? Alles kann mit einer Zahnfleischentzündung anfangen, bei der sich Bakterien im Zahnfleisch einnisten. Das ist für Sie zuerst kaum spürbar.

Der Weg zur Zahnarztpraxis ist oft zu spät

Wenn Sie eine drastische Zahnfleischentzündung zurückstellen und sich nicht untersuchen lassen, dann kann es passieren, dass Bakterien sich tief in den Zahnhalteapparat hineinfressen. Wurzelhaut und Alveole werden stark angegriffen und können Ihre Aufgaben nicht mehr richtig erfüllen. Wenn das passiert, sind Langzeitfolgen nicht auszuschließen.

Der Einfluss von Parodontitis auf den Körper

Es kann nicht nur passieren, dass Bakterien und Entzündung in den Blutkreislauf gelangen und andere Bereiche im Körper befallen. Die schlimmsten Folgen wären Herz-Kreislauf-Erkrankungen und eine Herzmuskelentzündung. Zudem haben medizinische Studien belegt, dass Wechselbeziehungen zu Diabetes, Rheuma und Atemwegserkrankungen besteht. Auch Herzinfarkte und Schlaganfälle sind nicht auszuschließen.

Die Implantologie kommt als Lösung zum Tragen

Fallen Ihre Zähne aus oder sind diese komplett zerstört, dann können verlorene Zähne künstlich mit Zahnwurzeln aus Titan oder Keramik ersetzt werden. Durch eine haltbare und feste Verankerung im Kiefer kommen Zahnimplantate echten Zähnen in Ihren Eigenschaften sehr nah.

Wenn Sie Krankheiten und viel Leid vermeiden möchten, dann kommen Sie bitte in die Zahnarztpraxis von Peter Sponholz in Essen. Wir möchten nicht nur Ihre Zahngesundheit, sondern Ihre gesamte Gesundheit erhalten.

0
Feed

Einen Kommentar hinterlassen