Strahlend weiße ZĂ€hne: FĂŒr mehr Wohlbefinden in Ihrem Alltag

Welle

Praxis Peter Sponholz: Zahnarzt in Essen

In unserer Zahnarztpraxis haben Sie oberste PrioritÀt

Peter Sponholz ist Zahnarzt aus Überzeugung. In seiner Zahnarztpraxis im SĂŒden von Essen geht er einfĂŒhlsam auf die Sorgen, Ängste und WĂŒnsche seiner Patienten ein. Er sieht nicht nur den Patienten, sondern auch den Mensch dahinter. Daher nimmt er sich gemeinsam mit dem Team der Zahnarztpraxis die nötige Zeit, um jeden Patienten individuell und persönlich zu beraten. Sein Ziel: Jeder Besucher der Zahnarztpraxis in Essen soll sich wohlfĂŒhlen und wissen, dass er in guten HĂ€nden ist. Bei seiner Arbeit legt Zahnarzt Peter Sponholz großen Wert auf QualitĂ€t. Daher wird der von der Praxis angebotene Zahnersatz im hauseigenen Dentallabor hergestellt. So kann Peter Sponholz fĂŒr die QualitĂ€t des Zahnersatzes mit seinem Namen einstehen.

Strahlende ZĂ€hne – bis ins hohe Alter

Unbeschwertes LĂ€cheln und beherztes Zubeißen: Die Voraussetzungen hierfĂŒr sind gepflegte und gesunde ZĂ€hne. Mit ganzheitlicher Prophylaxe, hochwertigen Implantatlösungen und vielen weiteren Leistungen lĂ€sst Zahnarzt Peter Sponholz in Essen seine Patienten selbstbewusst strahlen. Dabei legt das Team besonders großen Wert auf ein vertrauensvolles und persönliches VerhĂ€ltnis zu seinen Patienten. Daher sind eingehende BeratungsgesprĂ€che zwischen Zahnarzt und Patient selbstverstĂ€ndlich. Hier werden sĂ€mtliche Behandlungsschritte detailliert dargelegt.

HĂ€ufige Fragen in der Zahnarztpraxis in Essen

Immer wieder stellen wir fest, dass Patienten mit den gleichen Fragen in unsere Zahnarztpraxis in Essen kommen. Daher möchten wir hier die Gelegenheit nutzen, um einige Fragen ausfĂŒhrlich zu beantworten und Ihnen bereits vor dem Besuch bei Ihrem Zahnarzt wertvolle Tipps fĂŒr die Zahngesundheit geben.

Wie hÀufig sollte man wirklich ZÀhne putzen?

Die Werbung sagt gerne „Nach dem Essen ZĂ€hneputzen nicht vergessen“. Doch machen wir uns nichts vor: Im Alltag ist es schwierig, sich nach jeder Mahlzeit der Zahnhygiene zu widmen. Unser Tipp daher: Verwenden Sie nach dem Essen zahnschonende Kaugummis. Diese sollten natĂŒrlich zuckerfrei sein und das regelmĂ€ĂŸige ZĂ€hneputzen nicht ersetzen. Ihr Zahnarzt in Essen empfiehlt: Zweimal am Tag mindestens zwei Minuten lang ZĂ€hneputzen. BewĂ€hrt hat sich die Regel, nach dem FrĂŒhstĂŒck und vor dem zu Bett gehen die ZĂ€hne zu putzen.

Reicht die ZahnbĂŒrste wirklich aus?

Ihr Zahnarzt sagt, worauf Sie bei der Zahnpflege achten mĂŒssen

Aus Erfahrung können wir Ihnen sagen: Nein. Unsere Zahnarztpraxis in Essen empfiehlt die Verwendung von Zahnseide oder ZahnzwischenraumbĂŒrsten. Beide Hilfsmittel helfen dabei, die ZahnzwischenrĂ€ume von bakteriellem Zahnbelag (Plaque) zu befreien, der sonst hĂ€ufig NĂ€hrboden fĂŒr verschiedene Krankheiten, wie Karies oder Parodontitis darstellt.

Reinigung von herausnehmbaren Zahnersatz und Schienen

Nicht vergessen: Sollten Sie herausnehmbaren Zahnersatz tragen oder eine Knirscherschiene, sollten auch diese gereinigt werden. Hierbei sollten Sie auf herkömmliche Zahnpasta verzichten. Diese beinhaltet hÀufig Schleifstoffe, die der OberflÀche von Schienen und Zahnersatz schaden können. Verwenden Sie daher spezielle Reinigungstabletten, die Sie in nahezu jeder Drogerie oder im Supermarkt bekommen.

In welchen AbstÀnden sollte man zum Zahnarzt gehen?

Die Antwort auf diese Frage ist zumindest teilweise von dem Alter des Patienten abhĂ€ngig. NatĂŒrlich kommen weitere Faktoren, wie die tĂ€gliche Mundhygiene, die genetische Veranlagung etc. hinzu.

FĂŒr Kinder bis sechs Jahre reicht meist eine Untersuchung im Jahr aus. Hier dient der Besuch in unserer Zahnarztpraxis in Essen darĂŒber hinaus dazu, das Vertrauen zu einem Zahnarzt aufzubauen. Lernt das Kind bereits frĂŒh, dass ein Besuch beim Zahnarzt nicht mit Schmerzen verbunden sein muss, erleichtert dies auch den Eltern den gemeinsamen Zahnarztbesuch. Der erste Besuch beim Zahnarzt sollte im dritten Lebensjahr stattfinden, wenn alle MilchzĂ€hne durchgebrochen sind.

FĂŒr Kinder ab sechs Jahren bis zum 18. Lebensjahr gibt es spezielle Vorsorgeprogramme, mit denen der Status der Mundhygiene festgestellt werden kann und wichtige RatschlĂ€ge fĂŒr die Zahnhygiene vermittelt werden.

FĂŒr Erwachsene gilt, dass mindestens einmal im Jahr ein Besuch in der Zahnarztpraxis auf dem Programm steht. So kann Ihr Zahnarzt in Essen nicht nur ZahnschĂ€digungen rechtzeitig erkennen und behandeln, sondern auch das Bonusheft ausfĂŒllen. Sollte zum Beispiel einmal Zahnersatz benötigt werden, dient ein lĂŒckenlos gefĂŒhrtes Bonusheft zur Steigerung der KostenĂŒbernahme durch die Versicherung. Wer zum Beispiel vorweisen kann, dass er fĂŒnf Jahre lang mindestens einmal im Jahr beim Zahnarzt war, kann mit einem Bonus von bis zu 20 Prozent rechnen.

Knirschender, knackender Kiefer, MigrĂ€ne und OhrgerĂ€usche – was ist CMD?

Kieferschmerzen - ab zum Zahnarzt in Essen

Das CraniomandibulĂ€re System ist fĂŒr das Kauen und Sprechen zustĂ€ndig. Störungen in diesem System können zu einem knirschenden und knackendem Kiefer fĂŒhren sowie mögliche Ursachen fĂŒr MigrĂ€ne und fĂŒr OhrgerĂ€usche sein. Weitere Symptome sind Tinnitus, ĂŒberempfindliche ZĂ€hne und Schluckbeschwerden. Als Zahnarzt weiß Peter Sponholz aus Essen: Die Ursachen fĂŒr eine CraniomandibulĂ€re Dysfunktion (CMD) können grundverschieden sein. Hierzu zĂ€hlen Zahnfehlstellungen, Stress und eine emotionale Überbelastung. Besonders bei Stress neigen einige Menschen dazu, mit den ZĂ€hnen zu knirschen oder die ZĂ€hne fest aufeinander zu pressen.

Doch eine CMD ist heilbar. Wichtig hierbei ist, sich frĂŒh mit Ihrem Zahnarzt in Verbindung zu setzen. Je frĂŒher eine CMD behandelt wird, desto schneller können angewöhnte, schĂ€dliche BewegungsablĂ€ufe vermieden werden. HierfĂŒr können verschiedene Maßnahmen getroffen werden, die Ihr Zahnarzt Ihnen gerne in seiner Praxis in Essen genauer erlĂ€utert. Hierzu zĂ€hlen unter anderem die Schienentherapie, Physiotherapie, Medikamente und als letzte Maßnahme die chirurgische Behandlung.

Amalgam-FĂŒllungen: Entfernung in der Zahnarztpraxis Sponholz in Essen

Fast jeder von uns hat heute noch eine oder mehrere Amalgam-FĂŒllungen. Dieser FĂŒllstoff war lange Zeit ein preisgĂŒnstiger FĂŒllstoff. Doch wer Amalgam nĂ€her betrachtet stellt schnell fest: Der FĂŒllstoff ist bedenklich. Silber, Zinn, Kupfer und Zink sind gemeinsam mit Quecksilber verarbeitet. Gerade letzteres stellt fĂŒr den menschlichen Körper jedoch Gift dar. Daher werden in unserer Zahnarztpraxis in Essen keine Amalgam-FĂŒllungen angeboten. Viele Patienten unserer Zahnarztpraxis in Essen sind sich der Gefahr von alten Amalgam-FĂŒllungen bewusst und möchten diese entfernen lassen.

Gerne berĂ€t Sie Zahnarzt Peter Sponholz persönlich zur Entfernung von bestehenden Amalgam-FĂŒllungen und erklĂ€rt Ihnen detailliert den Ablauf der Behandlung.

Gerne stehe ich Ihnen mit dem Team meiner Zahnarztpraxis persönlich zur VerfĂŒgung und berate Sie individuell in einem persönlichen BeratungsgesprĂ€ch.

Peter Sponholz - Ihr Zahnarzt in Essen
Per E-Mail Termin vereinbaren Direkt anrufen 02 01 - 79 37 49

Weitere Informationen

Zahnarzt Essen | Zahnersatz Essen | Implantologie Essen | Prophylaxe Essen | Parodontologie Essen | Amalgamsanierung Essen | Ästhetische Zahnheilkunde | Ganzheitliche Zahnmedizin Essen | Praxislabor Essen | Materialaustestung Essen | Zahnarztpraxis Essen | ZahnĂ€rzte Essen | Parodontosebehandlung Essen | Zahnarzt SĂŒd | Zahnarzt RĂŒttenscheid
Impressum DatenschutzerklÀrung

© 2018